· 

Grenzen unseres Alltags

Überall leuchten für uns aktuell rote Ampeln:
🚦beim Einkaufen
🚦beim Treffen mit Freunden
🚦beim Nachkommen unserer Jobs
🚦beim Spielen mit unseren Kindern
🚦beim Spazieren und Sport treiben 🚦und auch in der Interaktion mit  Menschen
Wie fühlt sich das an? 
Ist es für euch an allen Stellen verständlich warum das so ist?
Ist es ärgerlich für euch, dass ihr wie Aliens angeschaut werdet, wenn ihr mit euren Kindern in den Supermarkt geht? 
Habt ihr Sorge um eure Zukunft? Angst wie es weiter geht? Was da kommt?
Und ist es nicht irgendwie total ätzend ohne die eure Lieben und deren Umarmung auszukommen?
So und in all diesen Nöten und Ängsten wie lange diese Regeln herrschen werden, werdet ihr nun auch noch mit Strafen belegt. Sie werden euch angedroht.
👆Die Androhung wieder enger geschnürten Maßnahmen
👆Geldstrafen bei Verstößen
👆Kontrollen durch die Polizei
👆Beobachtet sein durch die Mitmenschen
👆einfach Verluste der Freiheit
Wie fühlt es sich jetzt an?
Geht es euch nun besser?
Macht es nun mehr „Spaß“ den Maßnahmen zu folgen und die Regeln einzuhalten?
Was wurde euch besser gefallen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0