· 

F- Furztrocken

Nach manch einer Nacht schallt es durch unsere Heiligen Hallen: 

„Mama, meine Windel ist furztrocken!“


Mir ist das Thema trocken werden enorm wichtig und ich habe die ganze Zeit überlegt wohin noch damit, denn die passenden Buchstaben waren belegt.


Ich habe hier ein Kind, dass quasi wie im Bilderbuch trocken geworden ist. Sie wird in ein paar Tagen 3 und ist tagsüber trocken- nachts ab und an.


Und ich habe ein Kind hier, dass 5 ist, trocken ist und noch eine Windel trägt.


Trocken werden ist eben nicht nur ein körperlicher und kognitiver Prozess sondern auch ein emotionaler.

Meine Tocher ist mit knapp 2 Jahren Schwester geworden- harter Brocken.

Sie kam mir knapp 3 in die Kita- nächster harter Brocken.


Bis dato konnte sie sich nicht trennen.  Sie macht immer mal ein paar Schritte vor und dann wieder welche zurück.


Aber genug... trocken werden ist ein Reifeprozess. 

Kognitiv, körperlich und emotional.

Mal geht es schneller und mal langsamer.

Aber niemals hilft Druck, zwang oder Belohnung.

Mit diesen Methoden trainiert ihr euer Kind und es wird es gewiss schaffen aber eventuell komplett gegen sein Tempo, gegen seine Entwicklung und nur um euch zu „gefallen“. Klingt hart- ich weiß.


Immer wieder höre ich: naja, aber wenn ihr Kind noch eine Windel trägt, dann bleibt es im Kopf ja auch immer ein Baby.


Nee, weißt du, wir haben unserm Kind nie sowas gesagt wie : Nur Babys tragen Windeln.

Oder: große Mädchen gehen aber aufs Klo.

Also, diese Verbindung ist gar nicht  da!

 

Mein Wunsch für alle Kinder: Lasst Ihnen die Zeit, die sie brauchen.


Mein Wunsch für alle Eltern:

Ein dickes Fell gegenüber der Meinung anderer, großes Vertrauen in eure Kinder und Vertrauen in euch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0